Immovest-Bauprojekt im Villenviertel

Neues Leben auf dem Schulgelände Kirchreihe. Vor wenigen Tagen wurde zwischen dem niederländischen Unternehmen Immovest Entwicklung B.V. und der Stadt Wilhelmshaven der Vertrag beurkundet, mit dem jetzt auf dem Gelände der ehemaligen Grundschule Kirchreihe ein großes Sanierungs- und Neubauprojekt in einer der attraktivsten Wohnlagen Wilhelmshavens starten kann. Investor und geschäftsführender Gesellschafter Marten Drewel informierte am heutigen Donnerstag, dem 6. Oktober 2016, zusammen mit Stadtrat und Dezernenten für Stadtplanung und -erneuerung Oliver Leinert, der GGS Betriebsleiterin Simone Groh sowie Harald Wilke (GGS) über die geplante Bautätigkeit im Villenviertel.
Neben der Sanierung und Modernisierung des ehemaligen Schulgebäudes sieht die vorläufige Planung den Bau eines modernen Apartmentgebäudes vor. In beiden Gebäuden entstehen dabei rund 22 hochwertig-luxuriöse, barriere- und teilbarrierefreie Drei- bis Vier-Zimmer-Eigentumswohnungen von ca. 100 bis 150 Quadratmeter mit Fahrstuhl, Terrassen und Balkonen.
Die hellen, großen und fast 4 Meter hohen ehemaligen Klassenzimmer der Schule ermöglichen individuelle Raumaufteilungen und Wohnungsgrößen, die mit geringen Eingriffen in die beste-hende Bausubstanz und unter Beibehaltung des großzügigen Charakters umgesetzt werden können.
Auch im Neubau werden alle Wohnungen modern, großzügig, hell und mit viel Licht geplant. Parallel dazu soll die Fläche auf dem ehemaligen Schulhof mit einer parkähnlichen Anlage sowie Parkplätzen und Garagen für die Anwohner ergänzt werden. Hier bleibt Raum für Aufenthalts-, Kommunikations- und Spielbereiche. Der alte Baumbestand soll dabei so viel wie möglich erhalten bleiben.
Das historische Schulgebäude bietet mit seiner vorhandenen Gebäudestruktur, dem dazugehörigen Schulhofgrundstück und der Lage im zentralen Stadtteil Villenviertel ideale Voraussetzungen für die Realisierung des urbanen Wohnkonzepts. In der Umgebung befinden sich Läden und Märkte für den täglichen Bedarf, Kindertagesstätten, Schulen sowie eine Kirche. Der nahegelegene Stadtpark und weitere Grünanlagen bieten Erholungsmöglichkeiten in direkter Nähe.
Geplanter Baubeginn ist Mitte 2017. Interessenten können sich aber bereits jetzt mit dem Inves-tor in Verbindung setzen.
Immovest Entwicklung B.V. ist eine Schwester der niederländischen Immovest Emsland Holding mit Sitz in Groningen. Hierzu gehört auch Immovest WHV.

Zurück